Bodenbelag Kinderzimmer Erfahrungen

 

Bodenbelag fürs Kinderzimmer - Erfahrungen Auswahl und Tipps

Anna ist Acht! In ihrem Prinzessinnen-Zimmer spielt sie gern auf dem Boden mit ihren Puppen. Stundenlang liegt sie dann da, versunken in ihrer Traumwelt und spielt.

Tobias ist 5 Jahre alt. Wenn sein bester Freund Johannes zu Besuch kommt, toben Beide durch das Zimmer. Ist Tobias allein, malt er gern - oft auch auf dem Fußboden.


Für die Kleinen nur das Beste: Das beginnt beim Bodenbelag und hört bei der Auswahl des richtigen Spielzeugs auf. Gerade der Bodenbelag spielt eine wichtige Rolle im Kinderzimmer. Kleinkinder, die gerade erst die Welt auf allen Vieren entdecken, verbringen viel Zeit auf dem Untergrund. Sie nehmen Spielzeug in den Mund und können so beim Einsatz eines falschen Bodenbelags schädliche Stoffe zu sich nehmen.

Größere Kinder benötigen zusätzlich einen Bodenbelag, der genügend Schutz vor  Verletzungen bei Stürzen oder wilden Tobereien bildet, und gleichzeitig Mitbewohner vor Lärmbelästungen durch Tritte und Laufen schützt.

 

Bodenbelag Kinderzimmer Erfahrungen mit Gerflor Mipolam Symbioz Bioboden
Gerflor Mipolam Sybioz besteht 75% aus nachhaltigen Rohstoffen und 100% aus biologischen Weichmachern

Die patentierte Evercare Oberfläche widersteht höchsten Beanspruchungen und ist schmutzabweisend.
 


Kriterien an einen Bodenbelag im Kinderzimmer


Eine pauschale Aussage über den richtigen oder falschen Bodenbelag fürs Kinderzimmer gibt es nicht. Jedes Kind hat andere Bedürfnisse und Ansprüche. Ein Kind, das gern auf dem Boden liegt und liest, benötigt beispielsweise einen Bodenbelag, der warm und weich ist. Das könnten ein Korkboden oder ein Teppichboden sein.

Kinder, die gern rumtoben, und dabei nicht immer vorsichtig vorgehen, benötigen eher einen Bodenbelag, der strapazierfähig ist, und bei Beschädigungen renovierbar ist. Ähnlich sieht es bei Kindern aus, die gern malen. Nicht selten landet die Farbe auf dem Boden und muss mühselig entfernt werden - ein Kunststück bei Teppichboden.


  • strapazierfähig

  • fußwarm

  • trittschalldämmend

  • pflegeleicht

  • renovierbar

  • austauschbar bei Schäden

  • einfach zu reinigen

  • weich bzw. vor Verletzungen schützend


Welcher Bodenbelag ist nun der Richtige?


Gibt es einen Bodenbelag, der in der Lage ist, alle Ansprüche von Kindern in “ihrem” Raum zu erfüllen? Ein Vergleich aller in  Frage kommenden Bodenbeläge bringt Licht ins Dunkel.


Eigenschaften

Korkboden

Teppichboden

Designbelag

Parkett

Linoleum

           

Fußwärme

XXX

XXX

XXX

X

XX

Strapazier-
fähigkeit

X

XX

XXX

X

XXX

Trittschall-
dämmung

XXX

XXX

XX

XXX (mit Dämmunterlage)

X

Pflegeleichtig-
keit

X

X

XXX

XX

XXX

Renovierbar-
keit

-

-

XXX

XXX

X

Austauschbar-
keit

-

  • (Teppichboden)

XXX (Teppichdielen)

  • (zum Verkleben)

XXX (zum Klicken)

-

-

Schutz vor Verletzungen

XXX

XXX

XX

-

X

Design

XXX

XX

XXX

XX

XX

Gesundheitsfreundlich

XXX

XX

XX

XXX

XXX

Umweltverträglich

XXX

X

XX

XXX

XXX

Allergikerfreundlichkeit

XXX

X

XXX

XXX

XXX

           

Ergebnis

23

21

29

21

22

X = normal; XX = gut; XXX = sehr gut


Fazit: Klarer Gewinner ist der Designbelag und der homogene Gerflor Mipolam Symbioz Bodenbelag. Diese Bodenbeläge aus Vinyl sind die strapazierfähigsten und pflegeleichtesten Bodenbeläge, die derzeit im Handel verfügbar sind. Verschmutzungen durch Malstifte können problemlos mit Neutralreiniger entfernt werden. Handelt es sich um stärkere Verschmutzungen kann auch Waschbenzin zur Anwendung kommen. Danach empfiehlt sich eine gründliche Reinigung des Bodens zum Schutz des Kindes.

Designbeläge gelten als fußwarm und trittschalldämmend. Geräusche durch spielende und tobende Kinder werden nur bedingt an Untermieter übertragen. Durch die elastische Oberfläche des Vinylbodens werden Verletzungen des Kindes beim Spielen gemildert.

Vinylböden gelten außerdem als sehr gesundheitsfreundlich. Durch die einfache Reinigung lassen sich Allergene und Schmutz problemlos entfernen. Ein Festsetzen ist bei regelmäßiger Pflege nicht möglich. Aufgrund des Verzichts auf phthalathaltige Weichmacher, Lösungsmittel und Chlor sind Vinyl-Designbeläge auch für Kinder geeignet. Wer ganz sicher gehen möchte, kann auf die Bioböden von Parador und Wineo zurückgreifen. (Lesen Sie auch hierzu: Elastische Bioböden - wie gesund sind sie?)


Kork- und Teppichboden eignen sich ebenfalls gut für den Einsatz im Kinderzimmer. Da Kork nicht renovierbar ist, empfiehlt sich nicht der Einsatz in Kinderzimmern mit oft tobenden Kindern.

Ein großes Manko bei Teppichböden war die partielle Allergikerfreundlichkeit. Viele Hersteller achten  zwar inzwischen auf die Allergikerverträglichkeit. Trotzdem ist das Angebot nach wie vor eher begrenzt.

 

Bodenbelag Kinderzimmer Bioboden Wineo Purline Artist Happy Jungle


Empfehlungen:


Designbelag und Vinyl
 

 

Korkboden
 

Teppichboden:

 

Bodenbelag Kinderzimmer Erfahrungen mit Tretford Interland Teppichboden aus Ziegenhaar Kaschmir


Bei Fragen und Problemen steht Ihnen das Team von allfloors.de gern zur Verfüung.

 

shop@allfloors.de
Telefon 033094 -71987-0
  
allflors® Bodenbelag Service Support Info Kontakt

Bodenbelag Fachhandel
allfloors® 
günstig

Preisangebot anfragen

Allgemeine Anfrage

Muster bestellen

Rückruf Service

Beratung anfragen

 

Sofortueberweisung Kaeuferschutz Sichere verschlüsselte Datenübertragung allfloors® Fairpreis Garantie 

 

Zuverlässigen Bodenleger bestellen!
 
---------> Bodenleger Vermittlung
in den Warenkorb legen
 
 
FairPreis Garantie
allfloors liefert originale Qualitäts-Produkte (1. Wahl) zu sehr günstigen Preisen. Sollten Sie Produkte versandkostenbereinigt bei einem anderen Fachhändler günstiger nachweisen, werden wir unser Angebot erneut prüfen.

Käuferschutz
Bei Nutzung der Zahlarten PayPal, Sofortüberweisung, Amazon Payments und Kreditkarte sind Sie als Käufer besonders geschützt.

 

Das A und O: sicher und einfach bezahlen:

Zahlen Sie sicher und bequem mit bekannten Zahlarten