Google verifizierter Online Shop für Bodenbeläge Sichere Datenübertragung mit SSL Verschlüsselung 100% Zufriedenheitsgarantie für Ihren Bodenbelag Online Kauf Viele sehr gute Kundenbewertungen bei eKomi     
Service-Telefon: 0800 040 20 20          

0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Product was successfully added to your shopping cart.

Landhausdielen Fertigparkett Test Vergleich

Test-Vergleich: Günstige Parkett Bodenbeläge im Landhausdielen-Format

Landhausdielen Parkett ist derzeit besonders gefragt. Als Fertigparkett lässt es sich durch moderne Steck- oder Klicksysteme einfach verlegen. Neben der Schaffung einer gemütlichen und großzügigen Wohnatmosphäre spielen auch die Langlebigkeit und die Möglichkeit der Versiegelung mit gesunden Naturmaterialien wie Öl und Wachs eine große Rolle für die Beliebtheit von Fertigparkett im Landhausdielen-Format. In einem Vergleich wurden verschiedene Parkett-Kollektionen bedeutender Hersteller näher betrachtet, die mit ihren Landhausdielen-Formaten gerade stark nachgefragt werden. Vor allem das Preis-Leistungs-Verhältnis, Nachhaltigkeit und Qualität standen im Vordergrund.

Parador Eco Balance Holzparkett Eiche gebürstet classic M4V Fertig-Parkett in Landhausdielen-Optik

Landhausdielen als Fertigparkett - beliebtes XL Format

Seit einiger Zeit ist Fertigparkett auch im Landhausdielen-Format und damit im XL-Größe erhältlich. Die Dielen sind mit Größen von 2200 x 185 mm, 1860 x 189 mm oder 1900 x 190 mm fast doppelt so lang und wesentlich breiter, als herkömmliches Parkett.

Optisch bieten XL-Landhausdielen mehr Raumtiefe und hinterlassen einen exklusiven großzügigen Eindruck. Beliebt ist das Fertigparkett im Landhausdielenformat vor aber deshalb, weil massive echte Landhausdielen aus Harthölzern sehr teuer sind. Zur exklusiven hochwertigen Optik kommt noch, dass Fertigpakett durch Klick- oder Stecksystem recht einfach zu verlegen ist. Weiter kann Fertigkarkett auch direkt auf genügend tragfähige alte Bodenbeläge verlegt werden, wobei dies vom Fachmann nicht empfohlen wird.

Gesamtstärke der Fertigparkett-Element überzeugend praktisch

Ein wichtiges Qualitätskriterium bei Fertigparkett ist auch bei Landhausdielen-Format die Gesamtstärke. Klassisches Parkett ist 10 mm bis 15 mm dick. Das Augenmerk lag daher darauf, wie stark durchschnittlich die verglichenen Parkettböden sind, und welche Vorteile diese Stärke mit sich bringt.

Alle verglichenen Landhausdielen Parkettböden wiesen Stärken zwischen 11 und 13 mm auf. Zwar bringt weniger starkes Fertigparkett den Vorteil niedriger Aufbauhöhen mit sich, was gerade bei Renovierung und Sanierung zum entscheidenden Faktor werden kann, und die Umwelt wird durch geringerem Materialverbrauch entlastet. Dafür ist stärkeres Parkett formstabiler und es kann wegen meist auch stärkerer Nutzschicht häufiger abgeschliffen, also renoviert werden.

Parador Trendtime 8 Holzparkett Eiche smoked elephant skin classic 4V Fertig-Parkett in Landhausdielen-Optik
Geheimtipp: Parador Trendtime 8 Landhausdielen Fertigparkett ... besonders edel-rustikel


Nutzschicht Landhausdielen Fertigparkett - je stärker, desto langlebiger

Die Nutzschicht meist aus Hartholz oder Edelholz spielt auch bei Parkett in Landhausdielenoptik eine große Rolle. Fertigparkett besteht aus einer versiegelten Nutzholzschicht, einer Mittellage (meist aus Echtholz oder hochdichten Faserplatten) und dem Gegenzug ebenfalls meist aus Holz. Während die Mittellage und Gegenzug den Bodenbelag stabilisieren, ist die Nutzschicht für Optik und Haptik sowie für Renovierbarkeit und die Belastbarkeit von Parkett entscheidend. Je stärker die Nutzschicht ist, desto öfter kann das Parkett renoviert bzw. abgeschliffen werden. Daher wurde bei dem Test-Vergleich besonders auf die Stärke der Nutzschicht geachtet. Die Nutzschicht wird oft durch Veredelungsverfahren wie Räuchern, Bürsten, Schaben oder Lasieren noch exklusiver gestaltet und aktuellen Trends angepasst.

Von den getesteten Landhausdielen Parkettböden wiesen vier der sechs getesteten Bodenbeläge Nutzschichten von 3 mm bzw. über 3 mm und damit eine stärkere Nutzschicht auf: Parador Classic, Wicanders Woodcomfort, Hinterseer Parat 15 und Wicanders Floresta. Da bei geringeren Beanspruchungen des Parketts Nutzschichten von 2,5 mm völlig genügen, sind auch die anderen getesteten Parkettböden als qualitativ hochwertig anzusehen.

Versiegelung von Landhausdielen Parkett

Erst die Versiegelung bringt Parkett die Widerstandsfähigkeit, die für eine lange Haltbarkeit benötigt wird. Derzeit wird Parkett entweder geölt, geölt-gewachst, gewachst oder lackiert, um den Bodenbelag zu schützen. Jede dieser Versiegelungen hat Vorteile und Nachteile.

Parkett Versiegelung mit Öl - nicht die letzte Ölung

Geöltes Parkett kann jederzeit nachgeölt werden. Optimal ist ein Zeitraum von ein bis zwei Jahren. Durch die Öl-Versiegelung werden die Holzporen versiegelt, um eine Austrocknung des Parkettbodens zu vermeiden. Durch das Ölen wird Holzparkett schmutzabweisend und wirkt frisch in seinen natürlichen Farbtönen, ohne auszugrauen. Versiegeltes Parkett ist weniger anfälliger gegenüber Fettspritzern und Wasser. Eventuelle Verschmutzungen können nicht in das Holz eindringen.

Versiegelung von Parkett mit Wachs und Öl - doppelt hält besser

Eine Wachs-Öl-Versiegelung schützt den Bodenbelag durch einen Schutzfilm zusätzlich vor Kratzern, die durch schleifenden Schmutz, beim Spielen oder dem Verrücken von Möbeln entstehen können. Bei dieser Versiegelung dringt das Öl tief in das Holz ein, während das Wachs auf der Oberfläche bleibt und das Parkett vor Wasser und Verunreinigungen schützt. So wird die natürliche Optik von Parkett sehr gut hervorgehoben und ist noch weniger anfällig gegenüber Wasser und Verschmutzungen.

Lack-Versiegelung von Parkettboden für höchste Beanspruchung

Wird Parkett stark beansprucht, eignen sich Lack-Versiegelungen, die einen hohen Widerstand gegenüber mechanischen Einflüssen besitzen, und durch UV-Filter den Boden vor dem Ausgrauen schützen. Durch die dichte Versiegelung verliert Parkett bei der Lack-Versiegelung die Raumklima regulierende Wirkung. Im Raum befindliche Luftfeuchtigkeit wird nicht mehr durch das Holz aufgenommen und wieder abgegeben.

Ist die Lackschicht abgenutzt, muss der Boden meist abgeschliffen und neu lackiert werden. Eine Änderung der Versiegelungsmethode auf Öl- bzw Wachsversiegelung ist oft nur bei sehr tiefem Abschleifen möglich.

Welche Art der Versiegelung ist für Landhausdielen Fertigparkett am besten

Der Schutz des Landhausdielen Parketts vor Verunreinigungen und Beschädigungen, wie sie durch tägliche Belastungen entstehen können, sowie die Umwelt- und Gesundheitsverträglichkeit kann schlecht bewertet werden, da jede Art der Versiegelung ihre Vorteile oder auch Nachteile hat. Parador Eco Balance punktete mit der Öl-Wachs-Versiegelung. Durch die Versiegelung wird das Parkett sehr gut geschützt, ohne Einbußen bei Optik und Raumklimaregulierung hinnehmen zu müssen.

Alle Parkettböden besaßen eine Lack- oder Öl-Versiegelung, die bei normaler Beanspruchung das Parkett gut vor Beschädigungen und Verschmutzungen schützt. Bei der Wahl der Art der Versiegelung ist der persönliche Geschmack und die Art der Nutzung des Parkettbodens entscheidend.

Preis und Leistung - Sonderausstattungen punkten

Das Verhältnis von Preis und Leistung war bei diesem Test-Vergleich natürlich besonders interessant. Neben der Stärke der Nutzschicht flossen auch andere Besonderheiten wie Sonderausstattungen der jeweiligen Bodenbeläge in die Wertung ein.

So punktete Wicanders Woodcomfort mit seiner integrierten Kork-Dämmunterlage und dem zusätzlichen HPS-Oberflächenschutz (High Performance Surface) bei einer Nutzschicht von 3,5 mm und einem Preis von 40 Euro pro Quadratmeter. Dank der HPS-Oberfläche und der daraus resultierenden Nutzungsklasse 32 kann Wicanders Woodcomfort auch in Objekten oder in Wohnungen mit starker Frequentierung eingesetzt werden. Parkett mit einer HPS-Beschichtung zeichnet sich nicht nur durch eine hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber Abrieb und anderen Beschädigungen aus. Sie schützt Parkett auch vor Verfärbungen durch UV-Licht. Gleichzeitig wirkt Parkett durch den HPS-Oberflächenschutz rutschhemmend.

Wicanders Woodcomfort Holzparkett Eiche Cappuccino Fertig-Parkett Classic Landhausdielen

Wicanders Floresta überzeugte mit Qualität bei einem Quadratmeter-Preis von knapp 37 Euro. Mit dem praktischen Loc- and Fold-Stecksystem lässt sich Floresta von Wicanders besonders schnell verlegen. Dieses Stecksystem basiert auf einer Druckknopfverbindung, die am Kopf der Paneele angebracht ist. Die Druckknopfverbindung verriegelt die Paneele nach dem Ansetzen an der Längsseite durchs Herunterklappen, d. h. Paneele anlegen, drehen und klicken. Neben der einfachen Verlegbarkeit besitzt dieses Parkett eine hohe Zugfestigkeit.

Dank der integrierten Trittschalldämmung (Kork Gegenzug) der Wicanders Floresta- und Wicanders Woodcomfort-Kollektionen kann auf eine zusätzliche Dämmung verzichtet werden, was sich positiv auf den Preis niederschlägt.

Die Parador-Kollektionen Basic 11-5 und Eco Balance bringen durch die massive Fichte-Tanne-Mittellage sowie dem 3-Schicht-Sandwichaufbau des Parketts eine hohe Stabilität mit sich. Der Preis der Basic 11-5- und der Eco Balance-Kollektion ist in jeder Hinsicht gerechtfertigt. Parador Eco Balance überzeugte zusätzlich durch die umweltfreundliche Produktion des Bodenbelags und der Reduzierung des Materials um 30 %, ohne an Stabilität und Qualität einzubüßen.

Vergleich test günstiges Parkett im Landhausdielen Format
Zum Vergrößern auf die Tabelle klicken oder Download Vergleichstabelle als PDF-Dokument

Und das beste Parkett in Landhausdielenoptik …

gibt es natürlich nicht. Warum? Nach eingehender Prüfung der Parkettböden im Vergleich überzeugt Wicanders Woodcomfort mit einer Nutzschicht von 3,5 mm und der Möglichkeit mehrfacher Renovierungen. Zusätzlichen Schutz vor Beschädigungen und Verunreinigungen bietet der HPS-Oberflächenschutz für eine längere Haltbarkeit. Gleichzeitig bringt Wicanders Woodcomfort durch die integrierte Dämmunterlage eine hohe Trittschalldämmung mit - ohne zusätzliche Kosten.

Die anderen getesteten Parkettböden Wicanders Floresta, Parador Basic 11-5, Parador Classic, Parador Eco Balance und Hinterseer Parat 15 sind mit Eigenschaften wie hohe Stabilität, Designvielfalt, einem guten Preis-Leistungsverhältnis und einer guten Nutzschicht ebenfalls attraktive und hochwertige Parkettböden.

Aufgrund seiner Umweltfreundlichkeit, dem gesunden Material Holz und der einfachen Verlegbarkeit mittels Klick- oder Stecksystemen sind Landhausdielen in Form eines Fertigparkett ein sehr empfehlenswerter und nachhaltiger Bodenbelag, der neben wohnlicher bis exklusiver Optik eine lange Haltbarkeit und natürliche Raumklimaregulierung ermöglicht.


Dieses Landhausdielen Fertigparkett wurde getestet:

Wicanders Woodcomfort Landhausdielen Parkett
Wicanders Floresta Landhausdielen Parkett
Parador Classic Landhausdielen Parkett
Haro 4000 Landhausdielen Parkett
Parador Eco Balance Landhausdielen Parkett
Parador Basic 11-5 Landhausdielen Parkett